Kiezverstecke - Vom Südwestkorso bis zum Friedrich-Wilhelm-Platz

Veröffentlicht am 20.08.2015 in Kiez

Mit einer Gruppe von über 20 Personen ging es am 15. Mai vom Wahlkreisbüro an der Kaisereiche los zum Südwestkorso. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten die genauen Stationen der Kiezverstecketour vorher nur erahnen und so gelang gleich zu Beginn die erste Überraschung: ein Besuch beim Schwabenbäcker!

Der Friedenauer Bäckermann verwöhnte uns mit selbst hergestelltem Gebäck und erzählte, wie er sich als Schwabe trotzdem schon Jahrzehnte in Friedenau wohl fühlt und dies Tag für Tag an seine Kundschaft weitergibt. Gleich gegenüber lockten uns die beiden Besitzerinnen eines kleinen „Warenhauses“ in ihr Geschäft, welches Kinderkram, Geschenkartikel, Erwachsenenmode und Kleinstmöbel unter einem Dach und auf engstem Raum beherbergt. Unbedingt sehenswert, ein Kleinod für Freundinnen und Freunde eines traditionellen Einkaufsgefühls.

Gleich nebenan in der Wilhelmshöher Straße, in der Nähe des kleinen Theaters am Südwestkorso, repariert ein junger Unternehmer Lampen in einer ehemaligen Fleischerei. Einige Teilnehmende unserer Tour konnten sich sogar noch an die ursprüngliche Nutzung erinnern. Der Lampendoktor mit seiner Lampenklinik ist ein Highlight unser kleinen Tour. Er „operiert“ besonders wertvolle Lampen und ist ein moderner Betrieb, der nur übers Internet kontaktiert werden kann. Seine Mitmieterin und Nachbarin bietet in ihrer Galerie Malstunden für Ortsansässige an - wir bekamen einen kleinen Einblick ihrer Ausstellungen und Malkunst.

Unsere Tour endete später in der Niedstraße wo sich eine Gruppe von verschieden Künstlern niedergelassen hat und sich die Räume teilt. Wir bestaunen Designerei, Schmuck, Accessoires, erfahren von Kunstkursen für Kinder und Erwachsene und kulturellen Abendveranstaltungen. Hier wird Kultur und Kunst angeboten unter dem Motto: KUNST DENKEN - FÜHLEN - MACHEN. Ein sehr eindrucksvoller Abschluss unser Tour. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an die Inhaberinnen und Inhaber der Geschäfte und Läden. Es waren absolut sehenswerte, interessante und spannende Eindrücke, die bleibenden Eindruck hinterlassen haben.